Skip to main content Link Menu Expand (external link) Document Search Copy Copied

Arbeiten mit Formeln

Bedingungen und Rechnen mit Formeln in Formelbausteinen

Formelbausteine und technischer Name

Über Formelbausteine kann ganz einfach mit Bedingungen gerechnet werden oder sich Inhalte anzeigen lassen. Hierzu nimmt man immer Bezug auf den technischen Namen eines Bausteins in der Liste. Der technische Name steht im Designmodus des Bausteins direkt unter dem Abschnitt ERWEITERT. Der technische Name wird in vielen Fällen automatisch durch die Bezeichnung des Bausteins vorgegeben, außer dieser wird im Nachgang abgeändert.

technical name

Diese Funktion lässt sich nun in vielerlei Hinsicht mit Formelbausteinen kombinieren.

Hinweis zu den Beispielen: Es wird in den Beispielen der Baustein Formel verwendet, welcher veraltet ist.

Beispiel: Ein Baustein Datensatz überträgt den Stundenlohn aus der Kachel Mitarbeiterstammdaten in einen lokalen Baustein Nummer für den Zugriff auf verbundene Daten. Es wird in dem Baustein Zahlenformel in den Einstellungen des Bausteins der technische Name des Bausteins angegeben, welcher den Stundenlohn übertragen bekommt. Hier im Beispiel bekommt der Formelbaustein den Verweis “mitarbeiterLohn”. Wenn in der Liste unter anderem noch eine Arbeitszeit (hier mit techn. Namen arbZeit) enthalten ist, kann die Formel erweitert werden z. B. zur Berechnung eines Arbeitslohns der erfassten Tätigkeit. Dazu wird die Formel mit dem technischen Namen des Bausteins erweitert, der die Arbeitszeit enthält, also mitarbeiterLohn * arbZeit.

formulabrick technical name

  1. Übernahme eines Wertes aus eines verbundenen Datensatz in den aktuellen hinzufügen formulabrick technical name
  2. Auswahl Baustein Zahlenformel
  3. Eingabe des Verweis mitarbeiterLohn
  4. Die Formel sucht nun die Kachel mit dem technischen Namen mitarbeiterLohn, nimmt dessen Wert und nutzt ihn für die restliche Formel.

Ergebnis:
formulabrick technical name

Es bietet sich an den technischen Namen für PDF-Vordrucke oder lange Formeln abzukürzen. Für das Beispiel des Stundenlohns könnte die Abkürzung stdlo gewählt werden. Je nach Anbindungswunsch an ein Fremdsystem besteht die Notwendigkeit, dass der technische Name angepasst werden muss, wenn Univelop mit einem Fremdsystem automatisch kommunizieren soll (Schnittstellen) , da das andere System unterschiedliche oder eigene Feldnamen und Bezeichnungen vorgibt.

Individuelle Berechnung mit Formelbaustein

Berechnung mit Baustein Textfeld

Der Baustein Textformel kann mit dem Baustein Textfeld Berechnung durchführen. Verweist man in der Formel über den technischen Namen auf einen Baustein Text und multipliziert diesen mit einer natürlichen Zahl, wird der Textwert des Bausteins entsprechend des angegebenen Multiplikators wiederholt. Eine Berechnung mit einer Dezimalzahl ist hier nicht möglich und führt zu einer Fehlermeldung.

Beispiel: formula text brick

Ergebnis: formula text brick

Berechnung mit Baustein Nummer

In den Formelbausteinen, z. B. in dem Baustein Zahlenformel kann ebenfalls eine individuelle Berechnung erfolgen. Dabei müssen nicht zwingend zwei technische Namen / Felder (wie im o. g. Beispiel) angegeben, sondern es können ebenso technischer Name, Rechenzeichen und gewünschte Zahlen verwendet werden. Werden selbst gewählte Zahlen zur Berechnung verwendet, ist es wichtig auf die korrekte Schreibweise zu achten: soll mit einer Dezimalzahl gerechnet werden, muss anstelle eines Kommas ein Punkt verwendet werden (z. B. 0.5).

Beispiel:
Auf einen Stundenlohn soll ein Samstagszuschlag erhoben werden. Der Zuschlag beträgt 50%. Die einzugebende Formel würde dann lauten stundenlohn*1.5.

Im Vergleich zu einem Nummernfeld hat dies den Vorteil, dass der prozentuale Zuschlag dynamisch bleibt und nur das Feld Stundenlohn angepasst werden muss.

Berechnung unter Bedingungen

Die altbekannte Wenn-Dann-Sonst-Formel aus Excel kann auch in den Formelbausteinen integriert werden. Auch hier kann sich neben der aktuellen Liste auch auf eine verknüpfte Liste bezogen werden.

Formel Beispiel Beschreibung
if(condition, thenValue) if(arbeitstag == Samstag, stundenlohn*1,5) wenn der Arbeitstag ein Samstag ist, erhöhe den Stundenlohn um 50%
ifElse(condition,thenValue,elseValue) ifElse(reisezeit >= 12, verpflegungspauschale, 0) wenn die Reisezeit 12 Stunden oder länger dauert, trage den Wert aus dem Feld Verpflegungspauschale ein (hier sollte dann ein Wert hinterlegt sein), sonst verwende den Wert 0.